Medien

Selbstständige Redaktionen, Zeitungen, Verlage, selbstständige TV-Produktionsgesellschaften

Von Scheinselbstständigkeit potenziell bedroht sind:

  • Autoren
  • Graphik-Designer
  • Fotografen
  • Journalisten
  • Künstler
  • Publizisten
  • Texter
  • Freie Mitarbeiter in technischen Bereichen

Für alle vorgenannten Berufsgruppen gilt: Unabhängig davon, ob diese direkt oder indirekt über einen Sub-Unternehmer, Auftrags- bzw. Projektvermittler für ihren End-Kunden tätig sind. Denn dann greift ggf. die so genannte Nachunternehmerhaftung.

Verlage, Redaktionen und die gesamte Medien-Landschaft leben von engagierten, kreativen und äußerst flexibel einsetzbaren Solo-Selbstständigen und Freiberuflern (iPROs). Moderne Medien benötigen freie Journalisten, Fotografen, Designer, Bühnenbildner. Über seine Verbandstätigkeit hat der CIP-Gründer Interviews mit von Scheinselbstständigkeit Betroffenen geführt und mit deren Einverständnis dokumentiert.

Eine Graphik-Designerin berichtete von dem Dilemma ihres Auftraggebers in einem Verlag, der die alleinerziehende Mutter nach jahrelanger Zusammenarbeit nicht mehr freiberuflich beschäftigen konnte.

Das Problem, spezialisiertes Know-how nicht frei, punktgenau und zeitlich befristet einsetzen zu können, trifft die Medien-Branche besonders hart. Ein verändertes Konsumverhalten (Print-TV-Medien, etc.) führen zu spürbaren Veränderungen. Für diese technologische Transformation werden viele Experten benötigt, die nicht dauerhaft auf der Payroll stehen sollen. Das Risiko einer Scheinselbstständigkeit und der daraus erwachsenen Nachunternehmerhaftung blockiert jedoch auch IT-Kräfte und viele andere. Die CIP Zertifizierung Ihrer externen Mitarbeiter und Subunternehmer kostet Sie nichts, aber schützt Sie vor Rechtsverstößen, hohen Nachzahlungen, teurem Büro-kratismus und aufwendigen internen organisatorischen Maßnahmen. 

Lassen Sie sich selbst oder Ihre freien Mitarbeiter bzw. auch die freien Mitarbeiter Ihrer Sub-Unternehmer gegen Scheinselbstständigkeit zertifizieren und schützen Sie so Ihre Kunden vor den Risiken der Scheinselbstständigkeit!

Eine speziell für Ihre Branche erstellte Zusammenfassung finden Sie hier als PDF zum Download: